Neuer DIY Jutebeutel

Vor einiger Zeit habe ich einen Beitrag zum Drucken von Jutebeutel gemacht, auf dem ich aus Radierern Stempel gewerkelt habe und mit diesen meinen Beutel bedruckt habe. Neulich habe ich mit einer Freundin von mir zusammen weitere Beutel bedruckt!

Diesen konnte ich gleich zu meiner Kollektion hinzufügen. (Selbstgemachte Jutebeutel eignen sich auch zum Verschenken!)

kyjb4

kyjb3

kyjb2

Ich habe hierfür Textilfarbe, Schablonen von Panduro, einen Jutebeutel und ein paar Küchenschwämme verwendet.

Ich hoffe euch gefällt dieser Beutel!

Eure Bastelpippa ❤

Lebkuchenhäuser selbst gemacht!!

Es ist nun schon wieder etwas länger her, seit dem letzten Mal, dass ich was gepostet habe, aber dafür habe ich heute etwas Festliches!  Bald ist Weihnachten und so langsam ist der größte Stress endlich überwunden! ( oder bei euch nicht?). Wir haben in der Schule kleine Lebkuchenhäuschen oder besser gesagt ,,Kemm’sche Kuchen“ Häuser gebaut und mit lauter Süßigkeiten dekoriert!

Hier ein Paar unserer kleinen mini Versionen. Es sind sehr viele unterschiedliche und auch schöne Häuschen geworden! Hier einen Einblick in unsere Weihnachtsbäckerei. 😉

Leb2

Leb3

Leb4Leb1

Leb6

Leb8

Hier noch ein Bild von der Weihnachtsbäckerei!

Leb5

Dies hat wirklich Spaß gebracht. Ich wünsch euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit!

Eure Bastelpippa ❤

Liebster Award!!!!

Vor einige Zeit habe ich meine erste Liebster Award Nominierung von cookingsandi  von cooking it up for you bekommen! Das hat  mich so gefreut und ich konnte es fast gar nicht abwarten, ihre Fragen zu beantworten und diesen Beitrag zu schreiben.

Vielen Dank!!

liebsteraward3

Wie immer zuerst die Regeln:

1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
2. Beantworte die 11 Fragen, des Bloggers, der dich nominiert hat.
3. Nominiere (max. 11) weitere Blogger, die nicht mehr als 1000 Facebook-Follower/ 400 WordPress-Follower haben.
4. Stell 11 Fragen an deine Nominierten.
5. Informiere deine Nominierten nochmals persönlich über diesen Beitrag.

So hier sind die Fragen, die mir von Cookingsandi gestellt wurden:

1. Beantwortest du gerne Fragen?

– Ob ich gerne Fragen stelle, ist keine Frage! 😉 Fragen beantworten tue ich auch gerne, aber natürlich kommt es auch auf die Fragen an. Liebster Award Fragen schon.

2. Zu welcher Tageszeit bloggst du am liebsten? Warum?

– Am liebsten morgens um 11:00, aber zugegeben blogge ich meistens nachmittags Uhr so um 17:00, wie es halt gerade passt.

3. Was hältst du von Instagram?

-Puh… das ist ja mal eine Frage. Ich kann Instagram nicht so gut beurteilen, da ich selbst kein Instagram-Konto habe. Mir gefällt es, Bilder von Menschen anzuschauen, die wirklich schöne und gute Bilder machen. Anderseits fände ich es sehr nervig, wenn jeden Tag jemand irgentwelche Selfies postet würde. Ich würde sagen, es ist eine neue Art von Social Media, aber ich weiß nicht ob das gut ist, wenn jegliche Art von Schreiben einfach verschwindet.

4. Machst du gerne Selfies?

-Außer der Antwort oben, kann ich noch hinzufügen, dass Selfies vermutlich für Menschen, die gern und oft in den Spiegel gucken, eine absolut notwendige Aktivität ist. Das ist es für mich nicht. Ich glaube, dass die meisten Menschen auch keine Fotos von mir mit Duckface oder so sehen wollen. Ok, genug gemeckert!!

5. Deine beste Freundin lädt dich ins “Patschenkino” ein. Es gibt zwei Filme zur Auswahl: “Pretty Woman” oder “Jane Eyre”. Welchen suchst du für euch aus?

-Es kommt auf die Freundin an, mit der ich den Film sehe, aber wahrscheinlich eher Jane Eyre.

6. Du verbringst zwei Wochen mit deiner Familie (oder mit Freunden) auf einer einsamen Insel. Welches Musikinstrument würdest du gerne mitnehmen?

-Hmm… Wahrscheinlich eine Ukulele oder so, damit ich mit dieser die einsame Inselstimmung zu einer Hawaii-Ferienstimmung mit Palmen und Kokosnüssen machen kann.

Und jetzt ein paar Fragen zur Jahreszeit passend:

7. Trägst du lieber Handschuhe oder Fäustlinge?

– Auf jeden Fall Handschuhe! Meine Finger müssen immer frei beweglich seien.

8. Magst du lieber Vanillekipferl oder Kokosbusserl?

-Ich denke Vanillekipfel. (Jetzt kriege ich Lust auf Kekse)

9. Hast du einen (eigenen) Adventkalender? Oder findest du das kindisch?

-Tja, es ist vielleicht kindisch, aber das hält mich nicht davon ab! Also ja! Ist irgendwie Tradition.

10. Woran denkst du, wenn jemand vom “Weihnachtsessen” spricht?

-Eine riesige Gans mit Soße, warmen Kartoffeln, Wein und vielen, vielen Keksen!! (Keine Sorge! Falls ihr mich jemals zu einem Weihnachtsessen einladen würdet, würde ich das nicht von euch erwarten!)

11. Und zu guter Letzt eine sportliche Frage: Schifahren, Snowboarden oder Schispringen – was tust du gerne bzw. würdest du gerne ausprobieren?

-Ich fahre am liebsten Schi, würde gerne Snowboarden ausprobieren, aber auf keinen Fall Schispringen!

So das waren meine Antworten!!

Jetzt sollte ich euch meine Nominierungen nennen. Ich werde allerdings nur 3 Blogger nominieren, da ich vor einiger Zeit 15 Personen für meinen One-lovely-blog-Award nominiert habe.

Meine Nominierungen gehen an:

Antetanni von Antetanni-bloggt

Delmartha von Graue Wolke

Laura von Laura dreams of cakes

und meine Fragen an euch sind:

1. Was ist für euch der schönste Feiertag im Jahr?

2. Wie ist ein perfekter Winter für euch?

3. Was ist der Geruch von Winter?

4. Gibt es ein Rezept, dass ihr schon seit Jahren mal ausprobieren wolltet, aber noch nicht gemacht habt? Wenn ja, welches?

5. Was gefällt euch am Bloggen am meisten?

6. Habt ihr eher viele Ideen, von denen nur einige richtig gut sind, oder eher wenige Ideen, die dafür aber richtig gut?

7. Wusstet ihr von anfang an, was genau ihr auf eurem Blog schreiben wolltet, oder hat sich das über die Zeit so entwickelt?

8. Würdet ihr euch als modern oder traditionell bezeichnen?

9. Was ist euer Lieblings-Weihnachtslied?

10. Bloggt ihr eher an Jahreszeiten und Feiertagen orientiert oder wonach ihr spontan Lust habt?

11. Wie würdet ihr euch mit 3 Adjektiven beschreiben?

 

So, ich hoffe, ihr findet diese Fragen spannend, und habt Lust bekommen, sie zu beantworten! Ich freue mich schon und bis bald!

Eure Bastelpippa ❤

 

Neonpinke DIY Duck-Tape-Tasche

Hallo ihr Lieben,

Erst mal vorweg: Ich weiß, dass ich mal wieder nicht pünktlich bin! Das tut mir echt leid, aber ich habe in letzter Zeit so viel zu tun und komme deshalb nicht zum Schreiben. Deswegen habe ich mich dazu entschieden, einfach 1 x Mal pro Woche zu schreiben, auch wenn es dann nicht montags ist. Dieser Beitrag zählt noch zu dieser Woche und nächste gibt es dann einen weiteren. 🙂

Ich habe heute ein richtig cooles und einfaches Projekt vorbereitet. Wahrscheinlich kennen einige von euch das wunderbare Duck-Tape. 😉 Jedenfalls habe ich mir mal eine Tasche daraus gebastelt und das mit nur folgenden Materialien:

Duck1a

eine Rolle Duck(duct)-Tape mit der Farbe oder dem Muster eurer Wahl, doppelseitiges Tape, einen Kutter oder scharfes Messer, eine Unterlage von der man das Tape entfernen kann und einen Reißverschluss.

Schritt 1: Legt euch euren Reißverschluss zurecht und klebt einen Streifen der Länge nach an den Reißverschluss. Dabei soll der überstehende Teil auf der Unterlage kleben.

Duck2

Schritt 2: Ihr löst den Reißverschluss mit dem Tapestreifen und klebt von der Rückseite einen weiteren Streifenen auf .wp_20141123_13_27_33_prDuck3

Schritt 3: Daran befestigt ihr einen weiteren Streifen, den ihr ca. ein Drittel über der vorhandenen Schicht aufklebt. Ihr dreht das Ganze um und klebt den nächsten auf den überstehenen Teil. So klebt ihr dann die Streifen alle aneinander.

Duck4

Schritt 4: Schneidet mit dem Cutter einen gleichmäßigen Rand ab, um das Ganze gerade zu machen.

Schritt 5: Öffnet den Reißverschluss und befestigt von innen und außen einen Streifen Tape an dem Reißverschluss und verbindet es dann mit der Seite aus Tape. Jetzt sollte der Reißverschluss befestigt sein und ihr eure Tasche öffnen und schließen können.

Schrit 6: Schneidet einen Streifen, der der Länge von der Seite eurer Tasche entspricht. Dieser sollte möglichst schmal sein. Klebt diesen dann in die Innenseite der Tasche. Drückt sie zusammen und sichert das Ganze noch mal mit einem Streifen Duck-Tape von außen.Duck5

Duck7

 

Schritt 7: Klebt nochmal kleine Dinge ab und verfeinert das Ganze. Wenn ihr wollt könnt ihr zum Beispiel ein Muster drauf kleben.

Das ist die fertige Tasche! Ich liebe Duck-Tape, weil man es auf so viele verschiedene Weisen verwenden kann!

Duck8Duck9

Weil alle ja schon in weihnachtlicher Simmung sind und mit dem Dekorieren begonnen haben, hier 2 weihnachtliche Bilder von mir:

Xmas14Xmas14 a

Eure Batelpippa ❤